SilentShockWave

Mobil einsetzbares Stoßwellentherapiegerät für veterinärmedizinische Anwendungen

Gegenstand des Vorhabens ist die Entwicklung eines unter Outdoor-Bedingungen routinetauglich nutzbaren Stoßwellentherapiegerätes. Der innovative Kern ist die Nutzung eines Piezostapels, um unfokussiert Stoßwellen zu erzeugen, die therapeutisch genutzt werden können. Hierzu werden Piezoelemente in bislang nicht genutzter Weise miteinander verbunden, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Dieser Ansatz bildet eine Alternative für die im humanmedizinischen Bereich angewandte, radiale Stoßwellentherapie, bei der nach einem ballistischen Prinzip Stoßwellen erzeugt werden.
Hauptvorteil des neuen Ansatzes bilden die geringe Geräuschemission und die im Vergleich zu konkurrierenden Ansätzen erreichbare hohe Frequenz (>30Hz). Damit wird es möglich, diese Therapieoption routinetauglich für den veterinärmedizinischen Bereich, z. B. für die Behandlung von Fesselträgerschäden verfügbar zu machen. Ziel ist darüber hinaus eine Individualisierbarkeit durch die Variation der Dosierung, z. B. über die Frequenzmodifikation. Eine der Herausforderungen besteht in der gezielten Regelung der Ausdehnung der Piezomodule im Stapel, da bei der Erzeugung der Ausdehnung sehr hohe Energiedichten entstehen.

Förderprogramm

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Technologiecluster

Medizintechnik